» Startseite    » News    » Stücke in Arbeit    » Chronik    » Presse-Archiv    » Links    » Gästebuch    » Impressum   

Login:

Nickname:

Passwort:


::
[ anmelden ]





 
 Chronik

 Lieber doof sein » zurück zur Gesamt-Liste 
Autor: die gesamte Jugendtheatergruppe
Regie: Lena van Bebber, Stefanie Bittner
Aufführungsort: B`tal, ev. Gemeindehaus/Gehörlosenschule N`gemün
Zeitraum: 2004-05-08 bis 2004-05-10

» Vorankündigung
» Kritik
» Darsteller (24)
» Bildergalerie (20)
» DVD-Informationen
 


 Bildergalerie 
Vorstellung der Darsteller in der Gehörlosenschule Neckargemünd
drei Alte im Altersheim, die Ältesten in unserer Geschichte
eine ganz 'normale' Schulklasse - sofort wird deutlich, wer hier 'oben' und wer 'unten' ist
Maja ist die einzige, die noch mit Judith spricht
ein unsensibler Lehrer, der nur seinen Lehrstoff kennt
gnadenlos strenge Eltern zerstören Judiths Selbstbewusstsein
wer auf wen Druck ausübt, ist im Altersheim Ansichtssache
chaotische Verhältnisse in Alexas Familie erzeugen Aggressionen ...
... die an Judith, der wehrlosesten Schülerin ausgelassen werden
Judiths Mutter sorgt für eine peinliche Situation, die Last auf Judith wird dadurch nur noch schwerer
nur ihrem Tagebuch vertraut Judith ihren Kummer und ihre Träume an
nicht alle schließen sich ALexas Intrigen-Kartell an - Dennis gehört zu den wenigen, die da nicht mitmachen
durch einen üblen Trick kommt Alexa in den Besitz von Judiths Tagebuch, aus dem öffentlich in der Klasse vorgelesen wird
Judith fühlt sich von allen verlassen, nur ihre kleine Schwester Anna hält noch zu ihr
nach einer handgreiflichen Auseinandersetzung werden Alexa und Judith gezwungen, sich auszusprechen - doch das Gegenteil passiert, es wird alles noch schlimmer
Judith sieht keinen Ausweg mehr - sie will vom Dach der Schule springen
selbst in dieser Situation hat Alexa nur Spott für Judith übrig
Alexas Macht schwindet, denn endlich gehen den Mitläufern die Augen auf, voller Reue erreichen sie, dass Judith nicht springt
nun ist Alexa plötzlich in der Isolation
Schlussdiskussion mit den Zuschauern